Allgemeine Infos zur Sand-Distanz

 

Die genannten Pferde müssen mindestens 6 Jahre für den Mittleren Distanzritt

(41/70 km) und für den Mehrtagesritt (82/111 km) sein.

Alle Pferde müssen gesund sein und sich in einem entsprechendem Trainings- und

Ernährungszustand befinden. Tragende Stuten sind nicht zugelassen.

Eine Impfpflicht besteht nicht!

 

Die Reiter müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Bei Minderjährigen muss die Nennung von den Eltern unterschrieben werden.

 

Helmpflicht für alle Reiter! Die Ausrüstung von Pferd und Reiter muss zweckmäßig und der Veranstaltung angepasst sein. Hilfszügel die direkt auf das Gebiss wirken und atembeengende Zäumungen sind verboten. Eine Anbindevorrichtung und eine Decke sollten sich stets am Pferd befinden. Alle Reiter müssen Startnummernleibchen tragen; hierfür wird ein Pfand in Höhe von 5 Euro erhoben.

 

Die Wertung erfolgt nach Zeit in Minuten.

Es gilt der Pulsgrenzwert 64 innerhalb von 20 Minuten. Sollte dieser nicht erreicht werden, wird das Pferd ausgeschlossen. Durchblutungsstörungen, Lahmheiten, Sattel- oder Gurtdruck, Exsikkose, Fressunlust, Sporen und Gebissverletzungen können zum Ausschluss führen.

Wertungsgrundlage ist die Checkkarte, bitte achtet auf die richtigen Eintragungen, da spätere Reklamationen nicht beachtet werden können. Der Verlust der Checkkarte führt automatisch zum Wertungsausschluss.

Entscheidungen der Tierärzte werden zum Wohle des Pferdes nicht in Frage gestellt.

 

Es ist zu beachten, dass die Pferde ab der Voruntersuchung sowie nach dem Ritt bis zur Transportfreigabe, die bei der Nachuntersuchung erfolgt, im Camp bleiben müssen, damit der Tierarzt Zugriff auf sie hat! 

 

Auf der Strecke bitten wir auf Rücksichtnahme allen anderen Teilnehmern und GANZ BESONDERS Unbeteiligten gegenüber. Wir wollen den Menschen ein gutes Bild von unserem Sport vermitteln und Höflichkeit zahlt sich immer aus.

Hilfe ist selbstverständlich, Zeitverlust bei Notsituationen wird von uns gutgeschrieben. Auch unbotmäßiges Verhalten der Trosser kann zum Ausschluss des Reiters führen.

 

Auf den Äckern bitte die Wege nicht verlassen.

Etwaige Schadenersatzforderungen der Landwirte wegen Flurschäden leiten wir an den Verursacher weiter. Es gibt an mehreren Stellen Streckenposten zur Kontrolle.

 

Die ausgeschriebenen Wald- und Reitwege dürfen nicht verlassen werden. Auch hier werden wir eventuelle Schadensforderungen der Waldbesitzer oder des Forstbetriebes an den Verursacher weiterleiten.

 

Auf das gesetzliche Rauchverbot im Wald vom 1. März bis 31.Oktober und auf die gesetzlichen Betretungsverbote (insbesondere Naturverjüngungen, Forstkulturen, forstbetriebliche und jagdliche Einrichtungen etc.) wird hingewiesen.

 

Hunde sind auf der Strecke nicht erlaubt. Wir wollen Ärger mit den Förstern und Jägern, wenn möglich, vermeiden. Außerdem hat der Hardtwald einen sehr hohen Wildbestand.

 

Die Reiter werden auf der Strecke fotografiert. Die Teilnehmer erklären sich mit der unterschriebenen Nennung ausdrücklich damit einverstanden, dass sie anlässlich und während der Sand-Distanz sowohl von professionellen Fotografen, die durch die Veranstalter beauftragt worden sind, als auch durch das Team der Sand-Distanz fotografiert und gefilmt werden. 

 

Diese Bilder werden von den Fotografen als auch von den Veranstaltern der Sand-Distanz auf ihren jeweiligen Internetseiten eingestellt und dort zum Zwecke des Erwerbs und zu eigenen Demonstrations- und Werbezwecken sichtbar gemacht.

Falls dies nicht gewünscht ist, kann der Teilnehmer natürlich schriftlich widersprechen.