Camp

 

 

 

Unser Camp befindet sich auf der großen Wiese hinter dem Wersauer Hof in Reilingen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Familie Hoffmann des Wersauer Hofs bedanken, dass wir so einen tollen Startplatz erhalten.

Familie Hoffmann ist sehr entgegenkommmend und steht unseren Wünschen im Hinblick auf die Organisation des geplanten Distanzrittes offen gegenüber.

 

Desweiteren danken wir dem Verein Pferdefreunde Wersauer Hof für ihre Unterstützung.

 

Für alle Pferde steht zum Paddockbau genügend Platz zur Verfügung.

Das Material für den Aufbau des Paddocks (Zaunband, Stangen & gegebenenfalls Weidezaungerät) muss jeder selbst mitbringen.
Die Pferde dürfen nicht im Hänger belassen werden! Es sind Helfer vor Ort, die Euch gerne beim Aufbau Eures Paddocks zur Hand gehen oder Euer Pferd halten (Paddockpfand in Höhe von 5 Euro erhält jeder zurück, der seinen Paddock sauber verlässt).

 

Die Vor- und Nachuntersuchung findet entweder im Innenhof des Wersauer Hofs

oder im Camp statt.

 

Eine Duschmöglichkeit ist gegen Gebühr vorhanden.

 

Der Hof liegt im Außenbereich der Gemeinde Reilingen und existierte bereits im

17. Jahrhundert als Schafhof für die Burg Wersau. Nach Ende des Dreißigjährigen Krieges war der Hof fast zerstört. Die ältesten heute noch vorhandenen Gebäude datieren aus der Zeit um 1830.

Der Wersauer Hof stand zunächst unter kurpfälzischer Verwaltung. Später wurde er von Schwetzingen aus verwaltet und lediglich ein herrschaftlicher Wiesenknecht war noch in Reilingen eingesetzt. Nach der Auflösung des Herrschaftsbesitzes war der Wersauer Hof zunächst in bäuerlichem Eigentum. Um die Wende zum 20. Jahrhundert übernahmen die Freiherren von Wamboldt das Hofgut, das schließlich 1927 an die evangelische Pflege Schönau verkauft wurde. In deren Besitz ist die Hofanlage noch heute.

 

Helga und Michael Hoffmann nutzen den Hof sehr vielseitig:
Es gibt Pferdeboxen mit professioneller Betreuung, ausreichende Weideflächen und Koppeln stehen ebenfalls zur Verfügung.
Hoffmanns betreiben ökologischen Landbau. Nach 2 Jahren Umstellungszeit dürfen sie seit 2009 ihre Erzeugnisse als Bio-Produkte vermarkten. Der Betrieb ist nach EG-Öko-Verordnung zertifiziert. Der Betrieb wurde an BIOLAND angegliedert, was noch deutlich strengere, über die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung hinausgehende Auflagen hinsichtlich Tierhaltung, Ackerbau und Betriebsführung bedeutet.
Ein weiteres Standbein ist die Fleischerzeugung. Mutterkuhhaltung mit angegliederter Mast. Die Rinder sind größtenteils Charolais-Limousin-Kreuzungen.

 

Alle Produkte sind im Hofladen erhältlich.

 

www.wersauer-hof.com